20/03/14 Say Bula

1004843_10203204498051414_81239031_n

In der Sprachwissenschaft heißt die Übertragung fremdsprachlichen Strukturen auf die Muttersprache interlingualen Interferenz. Wir kennen das beispielsweise als denglish. Die Einwohner Fidschis sind Experten im Bereich der Interferenz und fügen ihrer schönen Sprache einfach den englischen Smalltalk hinzu und mixen ihn dann mit ihrer herzliche Freundlichkeit.

„Bula, how are you?“

Kinder kommen auf dem Weg zur Schule angelaufen und nehmen einen strahlend an die Hand. Die Mütter stehen lachend vor ihren Häusern und grüßen einen mit Namen. Fremde winken von den Feldern zu.

Es ist ungewohnt. Verschwenden wir in Deutschland doch so wenig Lächeln an Fremde. Es scheint fast einfacher einen Tag durch die Stadt zu laufen und die Leute geschickt zu umgehen, als einen Fremden zu grüßen. Vielleicht sollten wir es mehr wie die Fidschianer halten und Fremde als Freunde betrachten, die wir einfach noch nicht kennen.

Denn ein Lächeln ist die Brücke der Liebe und Liebe öffnet jede Tür. Die Häuser hier haben noch nicht einmal Türen.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s