05/02/14 Enjoy

1010477_10202889506656826_1439644767_n

Genuss in Oamaru bei der NZ Malt Whisky Company

 Mein Bruder ist angekommen und hat Gastgeschenke für alle dabei.  Auch Beryl bekommt etwas. Er stellt sich zum dritten Mal an diesem Tag vor und überreicht ihr ein kleines Päckchen.

Andächtig öffnet sie das Geschenk. Zieht das Tesafilm an den Seiten ab, wickelt langsam das bunte Papier aus.

Ich erkenne das gold geschwunge L und zucke zusammen. Für jeden anderen ein schönes Gastgeschenk. Lindt Mousse au Chocolat. Die leckere Schweizer Schokolade. Nicht zu vergleichen mit dem was Hersheys, Cadbury und Co Schokolade nennen. Für Beryl eine Beleidigung ihrer Zunge. To sweet.

Sie packt weiter aus. So als ob die Verpackung der Schokolade und das Silberpapier Teil des Geschenk sind. Bis sie an die Schokolade gerät. Unbeirrt bricht sie ein Stück ab und steckt es sich in den Mund. Langsam und genüsslich isst sie unbeirrt weiter. Solange bis der ganze Riegel verschwunden ist.

„What a kindly brother you have!“ sagt sie und strahlt mich an. Für einen Moment ist die Abneigung gegen Süßes vergessen. Bis sie ihr einen Moment später wieder einfällt. „I think that was much to sweet“, sagt sie. Aber das ist es schon zu spät und die Schokolade auf dem Weg auf ihre nicht vorhandenen Hüften.

Am nächsten Tag kommt die Krankenschwester zum Wiegen. Sie hat in der letzen Woche 600 g an Gewicht zugenommen. Darauf ein Stück Schokolade.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s