24/01/14 Find the way

1558580_10202800099381700_1107836628_n

Der Strand von Christchurch ist endlos. Eine Landzunge zieht sich aus dem Norden von North New Brighton hinunter bis sie südlich fast wieder auf Clifton stößt und umschließt so Stadt und Hafen mit einer riesigen Umarmung.

Bei meinen Spaziergängen am Strand verlaufe ich mich immer wieder wenn ich den Weg zurück über die Dünen nach Hause suche. Ein Zugang gleicht dem Anderen – viele kleine Holzbohlen und ein alter Metallmülleimer. Sie ordnen sich eingereiht zwischen den Dünen aneinander wie ein endlos gestempeltes Photoshop Panorama.

Vorgestern habe ich bei einem meiner Irrläufe eine kleine Bank entdeckt. Sie ist mir vorher nicht aufgefallen, so klein versteckt sie sich zwischen den Dünen und blickt Richtung Pazifik. Das Gestell ist aus Metall, über und über mit Rost überzogen, krustig wie ein abheilender Sonnenbrand. Holzlehne und Sitzfläche sind von Sonne und Wind so ausgeblichen, dass sie sich fast unbemerkt in die Sandwüste einfügt.

Ich setze mich eine Weile hin und streiche über die ausgetrocknete Lehne. „Love is the way“ hat jemand hineingeritzt. Und so stehe ich auf und gehe weiter. Die Richtung weiß ich ja jetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s